ASC / USI WIEN - T A U C H K U R S E

SSI Online Training & Online Services

Allgemein

Die USI Tauchkurse werden am Universitäts Sport Institut im Schwimmbad abgehalten.

Das Schwimmbad - der Freiwassersimulator. In den Schwimmbadeinheiten werden Ihnen alle Fertigkeiten vermittelt, die Sie später für das Freiwasser benötigen. Da Tauchen kein Leistungssport ist, macht das Erlernen der notwendigen Fähigkeiten Spaß. Und Spaß ist ein wichtiger Faktor, der schnell und sicher zum Lernerfolg führt. Mit Spielen und konditionsfördernden Übungen, die Bestandteil aller Kurse sind, wird eine lockere und entspannte Atmosphäre geschaffen. Unsere Tauchinstruktoren sind erfahrene und begeisterte Taucher, die ihre Liebe zum Tauchsport und ihren Enthusiasmus mit anderen teilen möchten. Ihr Ziel ist es Ihnen diese Faszination zu vermitteln.

Seitenanfang

Anfängerkurse

In den ersten Stunden des Anfängerkurses wird besonderer Wert auf den richtigen Umgang mit der Grundausrüstung (Maske, Flossen und Schnorchel) gelegt. Übergangsmäßig stellen wir gerne einige Grundausrüstungen zur Verfügung. Da es sich aber bei diesen Ausrüstungsgegenständen um sehr persönliche handelt, sollte jeder Kursteilnehmer seine eigene Grundausrüstung besitzen oder sie zumindest im Lauf des Kurses erwerben. Eine Anleitung worauf beim Kauf zu achten ist, wird in der ersten Übungseinheit gegeben. Flossenschwimmen, Schnorchelausblasen, Druckausgleich, Abtauchen und Maskeausblasen sind nur einige der Fertigkeiten, die während der ersten Stunden vermittelt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Lehrziel des Anfängerkurses ist das Gerätetauchen und das Beherrschen der damit verbundenen Sicherheitsregeln. Werden einmal die einfacheren Übungen (wie: Vorbereiten und Anlegen der Ausrüstung, Abtauchen, Lungenautomat unter Wasser aus dem Mund nehmen und wieder aufnehmen, Maskeausblasen, richtig Auftauchen etc.) mit der Tauchausrüstung gemeistert, dann sind auch die restlichen Übungen (wie: Tarieren, Alternative Luftversorgung, Gerät an- und ablegen) schnell und leicht erlernt. Tauchgeräte, Luftfüllungen und Rettungswesten werden kostenlos zur Verfügung gestellt!

Jene Teilnehmer, die beschließen den Tauchsport ernsthaft weiter zu betreiben, haben die Möglichkeit mehrere weltweit anerkannte Tauchscheine bei uns zu erlangen (den "Open Water Diver" Tauchschein von Scuba Schools International - SSI, falls erwünscht zusätzlich PADI "Open Water" Tauchschein und/oder das sogenannte "Brevet * " des Weltunterwasserverbandes CMAS). Dazu sind allerdings noch zusätzliche, mit Aufwand und Kosten verbundene Ausbildungen in Theorie und im Freiwasser (mindestens 6 Tauchgänge) notwendig.

Seitenanfang

Fortgeschrittene und kombinierte Kurse

Der Mittwochkurs "Tauchen für Anfänger und Fortgeschrittene" (15.05 Uhr) ist zweigeteilt. Der Anfängerteil dieses Kurses ist für Teilnehmer gedacht die schon gut schnorcheln können. Der Fortgeschrittenenteil ist für Teilnehmer, die bereits einen Gerätegrundkurs absolviert haben. Er schließt an den USI Anfängerkurs an. Teilnehmer sollten den Umgang mit Maske, Flossen und Schnorchel beherrschen. Sie sollten auch mit den Regeln des Gerätetauchens vertraut sein. Vorbereiten und Anlegen der Ausrüstung, Maskeausblasen, Wechselatmung und Tarieren dürfen im Fortgeschrittenenkurs keine Schwierigkeiten mehr bereiten. Hier liegt der Schwerpunkt im Umgang mit der Rettungsweste, im Bewältigen von Problemsituationen, im Sicherheitstraining und im Beherrschen der Übungen unter erschwerten Bedingungen (z.B. ohne Maske oder nach körperlicher Anstrengung).

Teilnehmer an den Fortgeschrittenenkursen haben ebenfalls die Möglichkeit einen internationalen Tauchschein für Fortgeschrittene zu erlangen (SSI Advanced Open Water Diver, oder eine Vielzahl an Spezialausbildungen). Dazu ist allerdings vorwiegend Ausbildung im Freiwasser notwendig.

Der Kurs "Tauchen für Fortgeschrittene mit Brevet" (Mi 18.20 Uhr) ist für Teilnehmer gedacht, die bereits einen Tauchschein besitzen und ihr Können (hauptsächlich durch selbständiges Üben) erhalten wollen.

Abschließend sei noch erwähnt, daß sich im Laufe eines Kurses (aufgrund der gemeinsamen Erfolgserlebnisse) immer wieder Freundschaften und Tauchgruppen bilden, die viele Jahre nach Kursende noch gemeinsame Aktivitäten setzen (z.B. Februar: Tauchreise zum Roten Meer).

Seitenanfang